Servicemenu
Zur Homeseite
Hauptinhalt
  • © pag, Fiolka

    Interview des Monats

    „Nutzenbewertung und Leitlinien dürfen keine Parallelwelten sein“

    Was muss ein Arztinformations- system leisten? Das erläutert Prof. Bernhard Wörmann (DGHO) im Interview. Außerdem erklärt er, warum sich die Fachgesellschaften aus den Preisdebatten heraus halten.

    Link zum Interview
  • Aktueller Newsletter erschienen

    Darin berichten wir über zwei Themen, die Schwarz-Rot vertagt hat: Änderungen am Morbi-RSA sowie die gruppennützige Forschung an nichteinwilligungsfähigen Personen. Außerdem im Fokus: HTA-Harmonisierung. Und im Interview berichtet Prof. Holger Pfaff vom Innovationsfonds.

    zum Newsletter
  • © Photophonie - Fotolia

    Diskussion

    Innere Sicherheit versus Schweigepflicht?

    Um die Lockerung der ärztlichen Schweigepflicht ist eine Debatte entbrannt. Doch die Pläne von Bundesinnenminister Thomas de Maizière als Reaktion auf die jüngsten Anschläge stoßen auf scharfe Kritik.

    zur Meldung
  • © Fotolia – vege

    Arzneimittelversorgungsstärkungsgesetz

    Referentenentwurf liegt vor

    Bei einem Umsatz von 250 Millionen Euro soll künftig der Schwellenwert zur Begrenzung der Ausgaben für neue Arzneimittel im ersten Jahr liegen.

    Zur Meldung
  • © Katherine Mueller / IFRK

    Ausland

    Premiere für „European Medical Corps“

    Das „European Medical Corps“ hat in der Demokratischen Republik Kongo seinen ersten Einsatz.

    Zur Meldung
  • © Pogonici - Fotolia

    Ärzte fordern Wertediskussion im Gesundheitswesen

    Die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin hat Vorschläge formuliert, um der zunehmenden Ökonomisierung des Klinikbetriebs zu begegnen. Die betriebswirtschaftliche Optimierung in den Krankenhäusern sieht sie als Zerreißprobe für die Innere Medizin.

    Link zur Meldung
  • © pag, Maybaum

    Interview

    „Anlaufstelle für ethische Fragestellungen“

    Dr. Gottfried von Knoblauch zu Hatzbach, Präsident der Landesärztekammer Hessen, erklärt, warum die Kammer eine Initiative zur Beratung ethischer Konflikte im ambulanten Bereich startet.

    Zum Interview

    31.08.2016

    Aktuelle Meldung

    Antibiotika

    Laborärzte sehen Schnelltests kritisch

    Berlin (pag) – Den unnötigen Antibiotikaeinsatz will Gesundheitsminister Hermann Gröhe mithilfe von medizinischen Schnelltests in der Praxis (POCT) beschränken. Der Berufsverband Deutscher Laborärzte (BDL) und die Deutsche Vereinte Gesellschaft für klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin (DGKL) sehen diesen Plan kritisch.

    Weiter in NEWS

    31.08.2016

    Forschungsprojekt

    Weniger HIV-Ansteckungen in Gefängnissen

    Frankfurt a. M. (pag) – Infektionskrankheiten sind unter Häftlingen überrepräsentativ häufig verbreitet. Gefängnisse gelten als Katalysatoren für die Übertragung von HIV/AIDS und Hepatitis C. Oft geht dieses Problem mit der Drogenabhängigkeit der Gefangenen einher. Ein Forschungsteam untersucht jetzt, wie bei ihnen die HIV-Ansteckungsrate reduziert werden kann.

    Weiter in NEWS

    30.08.2016

    BPI

    Homöopathie muss Satzungsleistung bleiben

    Berlin (pag) – Wenn es nach Prof. Josef Hecken, unparteiischer Vorsitzender des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA), geht, sollen zukünftig homöopathische Therapien als freiwillige Kassenleistungen verboten werden. Diese Forderung stößt beim Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie (BPI) und beim Deutschen Zentralverein homöopathischer Ärzte (DZVhÄ) auf deutliche Gegenwehr.

    Weiter in NEWS

    07.09.2016

    Terminvorschau

    Diskussion

    Reform der Hilfsmittelversorgung und neue Verbandmitteldefinition

    Veranstalter: Bundesverband Medizintechnologie e. V.

    Weiter in TERMINE

    Literaturtipp

    Albrecht, C. (Hrsg.)

    Ethik und wissenschaftliche Politikberatung

    Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden

    Politik muss komplexe Probleme lösen. Dafür benötigt sie Expertise. Sollen die Wissenschaften dabei auch ethische Empfehlungen abgeben? Oder soll die Ethikberatung eigenen Institutionen wie z.B. dem Deutschen Ethikrat oder Ethik-Kommissionen vorbehalten sein? Gegenwärtig nimmt die Institutionalisierung des Ethikdiskurses zu. Dabei stellt sich die Frage, welche politischen und rechtlichen Folgen sich aus der „Ethisierung“ von Technik- und Wissenschaftskonflikten ergeben.

    Weiter in SERVICE

    drucken
    Randspalte

    Herzlich Willkommen

    Das Thema Verteilungsgerechtigkeit gewinnt an Brisanz. Davon zeugt beispielsweise die 2011 eingeführte Frühe Nutzenbewertung von Arzneimitteln. Allerdings ist die Debatte um Priorisierung und Rationierung von Gesundheitsleistungen noch weitgehend auf Fachkreise beschränkt. Mit gerechte-gesundheit.de möchten wir sie einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich machen.

    Erfahren Sie mehr über das Portal

    Analysen, News und Interviews

    Der Newsletter "Gerechte Gesundheit"

    Immer mehr Veranstaltungen widmen sich dem Thema Verteilungsgerech-tigkeit. In unserem vierteljährlich erscheinenden Newsletter berichten wir über die wichtigsten Termine und Diskussionen und interviewen dazu Experten.

    Hier können Sie den kostenlosen Newsletter abonnieren.

    Folgen Sie uns auf Twitter

    Navigation