Servicemenu
Zur Homeseite
Hauptinhalt
  • Aktueller Newsletter erschienen

    Das Aus der Prefere-Studie klingt noch nach: Wieso gelingt es hierzulande nicht, eine wichtige medizinische Frage zu beantworten? Ist es mangelndes Interesse? Antworten in der neuen Ausgabe. Im Interview: Prof. Jürgen Windeler zu Patientenpräferenzen und europäisches HTA.

    zum Newsletter
  • © pag / Maybaum

    Interview mit Prof. Rissing-van-Saan

    Internationaler Organhandel spielt eine größere Rolle

    Prof. Ruth Rissing-van Saan leitet die Vertrauensstelle Transplantations-
    medizin. Im „Interview des Monats“ erläutert sie, wie das Thema Verteilungsgerechtigkeit die Ratsuchenden bewegt.

    Interviews
  • © pag / Fiolka

    Startschuss für Förderprojekte

    Innovation und Kooperation

    Der Innovationsfonds habe schon jetzt zu einer neuen Kooperationskultur zwischen den verschiedenen Akteuren im Gesundheitssystem geführt, sagt Staatssekretärin Annette Widmann-Mauz anlässlich des feierlichen Startschusses für die vom Fonds geförderten Projekte.

  • © pag, Fiolka

    Anhörung

    "Unter drei"

    Vor der öffentlichen Anhörung zum AM-VSG tauscht sich Silke Baumann (links), Bundesministerium für Gesundheit, mit Dr. Antje Haas, GKV-Spitzenverband, und Prof. Josef Hecken, Gemeinsamer Bundesausschuss, aus.

  • © pag, Fiolka

    Unabhängigkeit und Transparenz

    bei der Erstellung von Leitlinien verlangt Dr. Wolfgang Wodarg, Transparency International Deutschland, auf einer Pressekonferenz der AWMF am 7.12.2016.

  • © axentis.de / Georg J. Lopata

    Werte-Diskussion

    Dr. Antje Haas, Leiterin der Abteilung Arzneimittel beim GKV-Spitzenverband, skizziert angesichts steigender Kosten im Gesundheitswesen zwei Wege: über Effizienzsteigerungen oder über Priorisierung – bei letzterem sei man allerdings schnell bei der Rationierungsdiskussion: „Da sind wir in Deutschland noch lange nicht.“

    22.02.2017

    Aktuelle Meldung

    London Declaration

    Bekämpfung vernachlässigter Tropenkrankheiten macht Fortschritte

    Berlin/Würzburg (pag) – Fünf Jahre ist es her, dass die Vertreter aus den unterschiedlichsten Bereichen die London Declaration zur Bekämpfung der zehn häufigsten vernachlässigten und armutsassoziierten Tropenkrankheiten unterschrieben haben. Grund für das Deutsche Netzwerk gegen vernachlässigte Tropenkrankheiten (DNTDs) eine Bilanz zu ziehen, die größtenteils positiv ausfällt.

    Weiter in NEWS

    21.02.2017

    Anhörung

    Erweiterter Infektionsschutz findet Zustimmung

    Berlin (pag) – Gesundheitsexperten begrüßen die von der Bundesregierung vorgelegte Reform für einen verbesserten Schutz vor übertragbaren Krankheiten, wie in der Anhörung über den Entwurf im Gesundheitsausschuss und aus den schriftlichen Stellungnahmen der Fachleute deutlich wird. Die Hoffnung: ein besserer Melde- und Informationsfluss.

    Weiter in NEWS

    21.02.2017

    Bundestag

    Bessere Versorgung mit Heil- und Hilfsmitteln

    Berlin (pag) – Etwa fünf Millionen Versicherte haben künftig ein Recht auf bessere Heil- und Hilfsmittel wie Inkontinenzwindeln oder Rollstühle. Zählte bislang bei Ausschreibungen der Krankenkassen nur der Preis, so muss nun auch die Qualität berücksichtigt werden.

    Weiter in NEWS

    10.01.2017

    Terminvorschau

    Vortrag

    Wissen, Glaube, Vorurteil? Einstellungen der Bevölkerung zu psychischen Erkrankungen

    Veranstalter: Cologne Center for Ethics, Rights, Economics, and Social Sciences of Health

    Weiter in TERMINE

    Literaturtipp

    Matusiewicz, D. / Muhrer-Schwaiger, M. (Hrsg.)

    Neuvermessung der Gesundheitswirtschaft

    Springer Gabler, Wiesbaden

    Das Buch geht der Frage nach, was die Gesundheitswirtschaft aus anderen Branchen lernen und wie sie architektonisch neu gestaltet werden kann. Es werden die einzelnen Tätigkeitsbereiche im Gesundheitsmanagement und die einzelnen Akteure wie Krankenhaus, Pharma oder ambulante ärztliche Versorgung aus völlig anderen Blickwinkel betrachtet und Zukunftsperspektiven aufgezeigt. Insbesondere die Digitalisierung der Gesundheitswirtschaft schafft neue Arbeitsfelder und Berufsbilder und stellt die bisherige Architektur in Frage. Die Gliederung ist funktional nach Akteuren und Themenfeldern aufgebaut. Hierbei werden insbesondere Zukunftsthemen aus völlig verschiedenen Bereichen betrachtet. Die Autoren sind u.a. Fußballtrainer mit DFB-Lizenz, Sportvizeweltmeister, Orchesterspieler, Schifffahrtskapitäne, Archäologen und verschiedene andere Berufsgruppen. Der Leser wird überrascht über plötzliche Gemeinsamkeiten zwischen den Branchen im Sinne des lateralen Denkens.

    Weiter in SERVICE

    drucken
    Randspalte

    Herzlich Willkommen

    Das Thema Verteilungsgerechtigkeit gewinnt an Brisanz. Davon zeugt beispielsweise die 2011 eingeführte Frühe Nutzenbewertung von Arzneimitteln. Allerdings ist die Debatte um Priorisierung und Rationierung von Gesundheitsleistungen noch weitgehend auf Fachkreise beschränkt. Mit gerechte-gesundheit.de möchten wir sie einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich machen.

    Erfahren Sie mehr über das Portal

    Analysen, News und Interviews

    Der Newsletter "Gerechte Gesundheit"

    Immer mehr Veranstaltungen widmen sich dem Thema Verteilungsgerech-tigkeit. In unserem vierteljährlich erscheinenden Newsletter berichten wir über die wichtigsten Termine und Diskussionen und interviewen dazu Experten.

    Hier können Sie den kostenlosen Newsletter abonnieren.

    Folgen Sie uns auf Twitter

    Navigation