Direkt zu:

Aktion

„Daten aus der realen Versorgungswelt sinnvoll nutzen“ Gerechte Gesundheit im Dialog

Real World Data – ob es sich dabei um Registerdaten, Informationen aus Patientenakten oder per App ermittelte Angaben handelt – ermöglichen Einblicke in die reale Versorgungswelt, den medizinischen Alltag. Wie diese Daten für die Forschung aber auch für die Versorgung besser genutzt werden können, treibt derzeit die Akteure im Gesundheitswesen um. Nicht zuletzt, weil mit der Digitalisierung des Gesundheitswesen Real-World Data immer stärker an Bedeutung gewinnen.

In drei Online-Sessions beleuchten wir das Thema Real World Data eingehend.

Die Veranstaltungen finden per Zoom statt, Zugangsdaten siehe unten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
 


Donnerstag, 03.11.2022, 8:00 bis 9:30 Uhr – Was Real World Data zur Forschung beitragen kann – Hürden und Hoffnungen

mit: Prof. Monika Klinkhammer-Schalke (Tumorzentrum Regensburg, Universität Regensburg), Friedhelm Leverkus (Pfizer), Gloria Seibert (Temedica) und Prof. André Scherag (Universitätsklinikum Jena)

Von links: Prof. André Scherag, Prof. Monika Klinkhammer-Schalke, Friedhelm Leverkus und Gloria Seibert


Donnerstag, 17.11.2022, 8:00 bis 9:30 Uhr – Mit Real World Data die Versorgung verbessern – aber wie?
mit: Prof. Tjalf Ziemssen (Universitätsklinikum Carl Gustav Carus, Dresden) und Prof. Peter Falkai (LMU Klinikum, München)

Von links: Prof. Tjalf Ziemssen und Prof. Peter Falkai


Donnerstag, 01.12.2022, 8:00 bis 9:30 Uhr – Real World Data – eine systemische Herausforderung
mit: Dr. Gertrud Demmler (Siemens Betriebskrankenkasse), Prof. Josef Hecken (G-BA), Dr. Thomas Kaiser (IQWiG) und Dr. Martina Schüßler-Lenz (Paul-Ehrlich-Institut)

Von links: Dr. Thomas Kaiser (IQWiG), Dr. Gertrud Demmler (Siemens Betriebskrankenkasse), Prof. Josef Hecken (G-BA) und Dr. Martina Schüßler-Lenz (Paul-Ehrlich-Institut)


Die Veranstaltungsreihe von Gerechte Gesundheit richtet sich an Entscheiderinnen und Entscheider aus der Gesundheitspolitik und Selbstverwaltung. Aber auch weitere Akteure des Gesundheitswesens wie Krankenkassen, Ärzte, Kliniken, Apotheken und Industrie sind angesprochen. Ein weiterer Adressat ist die Forschung.
Die Teilnahme ist kostenlos.

Wir bedanken uns bei der Janssen-Cilag GmbH und der Pfizer Deutschland GmbH, Funding-Partner von Gerechte Gesundheit, für die Unterstützung.

Link zur Veranstaltung: https://us02web.zoom.us/j/84792390224
Webinar-ID: 847 9239 0224
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Veranstaltung ist kostenfrei.