Direkt zu:

Positionen
26.10.2023

Prof. Bettina Schöne-Seifert, Dr. Michael de Ridder, PD Dr. Marco Stier und Dr. Steffen Stürzebecher Medizinethisches Memorandum
Eine patientendienliche Krankenversorgung für Deutschlands Zukunft

„Um das System unserer Krankenversorgung steht es nicht gut“, konstatieren Prof. Bettina Schöne-Seifert, Dr. Michael de Ridder, PD Dr. Marco Stier und Dr. Steffen Stürzebecher in ihrem Memorandum. Darin plädieren sie für Patientendienlichkeit als übergeordnetes Ziel der Krankenversorgung. „Machen wir Patientendienlichkeit nicht zum übergeordneten Ziel des Ganzen – und damit auch nicht zum zentralen Wert und Maßstab für die laufenden und dringend anstehenden Reformen im Gesundheitswesen – dann verfehlt die Medizin ihren gesellschaftlichen Auftrag.“