Direkt zu:

Termine

Online-Veranstaltung zum Thema: Impfen in Apotheken – von Modellprojekten in die Regelversorgung?

Der Schutz in der deutschen Gesellschaft gegen Infektionserkrankungen hat Lücken. Allein gegen Grippe- und FSME-Viren sowie gegen Pneumokokken sind 53,9 Millionen Menschen in Deutschland nicht geimpft, obwohl die Ständige Impfkommission ihnen abhängig von Alter, Vorerkrankungen oder Wohnort in einem Zeckenverbreitungsgebiet dazu rät.

Um Impflücken zu schließen und das Impfen niedrigschwelliger zu gestalten, beziehen zwölf europäische Staaten Apotheker und Apothekerinnen in die Impfversorgung in mindestens einer Indikation mit ein. In Deutschland impfen Apotheker und Apothekerinnen seit Februar 2022 gegen COVID-19 und  im Rahmen von Modellprojekten wurden Erfahrungen mit der Grippeschutzimpfung in Apotheken gesammelt.

Welche Schlüsse lassen sich aus den Erfahrungen unserer europäischen Nachbarn und aus den deutschen Modellprojekten ziehen? Ist das Impfen in Apotheken ein effizienter und effektiver Weg, um Impflücken zu schließen und den Schutz in der Bevölkerung gegen impfpräventable Infektionserkrankungen zu erhöhen?

Um Antworten darauf zu finden, laden wir Sie herzlich zu unserer Online-Veranstaltung ein. Es erwarten Sie folgende Gäste:

  • Cosima Bauer, Geschäftsführerin May & Bauer
  • Dirk Heidenblut, Mitglied des Deutschen Bundestags, SPD-Fraktion
  • Thomas Preis, Vorsitzender Apothekerverband Nordrhein

Diskutieren Sie mit. Als Teilnehmer können Sie sich interaktiv über unsere Veranstaltungswebsite einbringen. Dafür registrieren Sie sich über den unten stehenden Link.

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe „2025 – Wie sieht das Gesundheitssystem der Zukunft aus?“.

Datum19.05.2022, 10:00
ArtVeranstaltung
Anmeldung erforderlich
OrtOnline-Veranstaltung
www - Internet
Veranstalter

Pfizer Deutschland GmbH
Linkstr. 10
10785 Berlin
030 - 55 00 55 01
030 - 55 00 54 99999
presse@pfizer.com
www.pfizer.de