Direkt zu:

Termine

Veranstaltung zum Thema: Stop SUDEP-Symposium 2021 – Gemeinsam gegen den plötzlichen Epilepsietod

Jedes Jahr stirbt 1 von 1.000 Patienten am plötzlichen Epilepsietod (SUDEP, Sudden Unexpected Death in Epilepsy). Das sind allein in Deutschland etwa 700 Menschen - jedes Jahr. SUDEP betrifft alle Epilepsiepatienten, unabhängig vom Schweregrad der Epilepsie, und unabhängig vom Alter. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sind genauso betroffen wie Erwachsene. Aktuelle Forschungsergebnisse legen nahe, dass viele SUDEP-Fälle verhindert werden könnten. Der breiten Aufklärung über SUDEP kommt daher eine entscheidende Rolle zu.

Gemeinsam mit der Oskar Killinger Stiftung möchte die KBV Handlungsstrategien gegen SUDEP aus unterschiedlichen medizinischen Perspektiven mit niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten diskutieren.

Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich. Bitte melden Sie Ihre Teilnahme bis spätestens am 18. Oktober 2021 über den folgenden Kontakt an:
E-Mail: versorgungsstruktur@kbv.de

Datum20.10.2021, 14:00
ArtSymposium
Anmeldung erforderlich
OrtOnline-Veranstaltung
www - Internet
Veranstalter

Kassenärztliche Bundesvereinigung
Herbert-Lewin-Platz 2
10623 Berlin
030 - 40 05 22 40
030 - 40 05 22 90
www.kbv.de

Oskar Killinger Stiftung gUG
Am Sandtorkai 48
20457 Hamburg
040 3198 1220
kontakt@sudep.de
www.sudep.de