Direkt zu:

Termine

Hybrid-Veranstaltung zum Thema: Verleihung Berliner Gesundheitspreis – Gesundheit gerecht gestalten

Das Gesundheitswesen stößt an seine Grenzen! Und zwar immer öfter dann, wenn die Lebensumstände krankmachen: Die oft mühsame Suche nach einer bezahlbaren Wohnung oder einem Kitaplatz, finanzielle Belastungen, aber auch Einsamkeit im Alter können sich negativ auf die Gesundheit auswirken. Es braucht breite gesellschaftliche Anstrengungen, um vulnerable Gruppen adäquat zu unterstützen. Das kann nur gelingen, wenn medizinische Versorgung und soziale Angebote in den Kommunen Hand in Hand gehen.

Mit dem Berliner Gesundheitspreis 2023 „Gesundheit gerecht gestalten“ werden Projekte ausgezeichnet, die vernetzte, nachhaltige Lösungen zwischen sozialen und gesundheitlichen Akteuren gefunden und diese erfolgreich umgesetzt haben. Insgesamt haben die Initiatoren – der AOK-Bundesverband und die Ärztekammer Berlin – ein Preisgeld von 50.000 Euro ausgelobt.

Der Preis wird von Bundesgesundheitsminister Prof. Dr. Karl Lauterbach, Maria Klein-Schmeink (MdB/Bündnis 90/Die Grünen), Prof. Dr. Ferdinand M. Gerlach, Direktor des Instituts für Allgemeinmedizin der Universität Frankfurt/Main, und PD Dr. med. Peter Bobbert, Präsident der Ärztekammer Berlin, in den Räumen überreicht.

Wenn Sie bei der Preisverleihung in Berlin dabei sein wollen, melden Sie sich bitte bis zum 19. Juni 2023 über diesen Link https://event.bv.aok.de/ an. Die Preisverleihung kann auch im Stream verfolgt werden: http://www.berliner-gesundheitspreis.de

Kontakt: berliner.gesundheitspreis@bv.aok.de

Hinweis. Der Beginn der Veranstaltung wurde von 17:00 Uhr auf 17:30 Uhr verschoben.

Datum21.06.2023, 17:30
ArtVeranstaltung
Anmeldung erforderlich
OrtAOK-Bundesverband
Rosenthaler Str. 31
10178 Berlin
Veranstalter

AOK Bundesverband
Rosenthaler Str. 31
10178 Berlin
030 - 346 46 - 0
info@bv.aok.de
www.aok-bv.de

Ärztekammer Berlin
Friedrichstraße 16
10969 Berlin
030 - 40 80 60
www.aerztekammer-berlin.de