Direkt zu:

Termine

Konferenz zum Thema: 10 Jahre Notfallsanitätergesetz (NotSanG)

Das Notfallsanitätergesetz trat am 1. Januar 2014 in Kraft. Es wurde ein komplett neues Berufsbild eingeführt, u. a. mit dem Ziel, die Handlungsfelder von Notfallsanitätern festzulegen.

Im Juli 2023 wurde das NotSanG zum wiederholten Male novelliert. Diesmal wurde die bereits eigenverantwortliche Durchführung invasiver Maßnahmen nun durch die medikamentöse Gabe von Medikamenten erweitert. Zudem ist neu , dass Notfallsanitäter zukünftig Schmerzmittel verabreichen dürfen, die dem Betäubungsmittelgesetz (BtMG) unterliegen. Letztlich liegt aber die Entscheidung darüber, welche Befugnisse Notfallsanitäter haben, immer bei den Ärztlichen Leitern der Rettungsdienste. Hierdurch kommt es zu erheblichen Unterschieden zwischen den Bundesländern, den Regionen und auch schon zwischen zwei benachbarten Landkreisen.

Der Kongress macht eine Bestandsaufnahme der letzten zehn Jahre und der aktuellen Situation.

Referenten aus dem Rettungsdienst und der Politik sowie von Trägern, Ärztliche Leitungen Rettungsdienst sowie Vertreter der Kostenträger berichten über die aktuelle Situation und den Handlungsbedarf, aber auch über erfolgreiche Umsetzungen und ihre Erfahrungen. 

Datum22.03.2024, 09:00
ArtKonferenz
kostenpflichtig
Präsenz-Veranstaltung
OrtHumboldt Carré
Behrenstraße 42
10117 Berlin
Veranstalter

Deutscher Berufsverband Rettungsdienst
Maria-Goeppert-Straße 3
23562 Lübeck
0451-30505860
info@dbrd.de
www.dbrd.de