Direkt zu:

Termine

Gesundheitspolitische Videosprechstunde zum Thema: Budget vs. Sachleistung - Zeit für einen Paradigmenwechsel in der Pflege?

Mehr Freiheit und mehr Eigenverantwortung. Nicht nur ein Credo der Liberalen, sondern auch ein Ansatz in der Pflege, wenn es um Leistungen für Menschen mit Pflegebedarf geht. Das personenbezogene Pflegebudget hat das Ziel, individuelle Pflege- und Betreuungsarrangements zu flexibilisieren. Doch was für die Menschen mit Pflegebedarf ein Zuwachs an Freiheit und Eigenverantwortung bedeutet, führt zu Unsicherheiten und Herausforderungen bei den Kostenträgern auf der anderen Seite. Im Eckpunktepapier einer Pflegereform kündigt Gesundheitsminister Spahn die Bündelung der Leistungen für pflegende Angehörige mit Festlegung eines Jahresbudgets in Höhe von 3.330 Euro für Verhinderungs- und Kurzzeitpflege an. Ein erster Schritt in die richtige Richtung? Wir diskutieren das personenbezogene Pflegebudget im Detail und blicken auf Chancen und Herausforderungen.

Die Veranstaltung findet per Zoom statt. Sie erhalten mit Ihrer Bestätigung den dazugehörigen Link.

Datum28.04.2021, 18:00
ArtVeranstaltung
Anmeldung erforderlich
OrtOnline-Veranstaltung
www - Internet
Veranstalter

Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit - Landesbüro Nordrhein-Westfalen
Theodor-Heuss-Str. 26
51645 Gummersbach
02261 - 3002 146
02261 - 3002-192
www.nrw.freiheit.org