Direkt zu:

Literatur

Herrmann, M. u.a. (Hrsg.) 2019 Hausärztemangel auf dem Land

Mabuse-Verlag, Frankfurt am Main

Landärztlichen Praxen fehlt es an Nachwuchs. Im ländlichen Raum wird es zunehmend schwieriger, eine gemeindenahe Primärversorgung sicherzustellen – mit negativen Folgen für Patienten, vor allem auch angesichts einer älter werdenden Bevölkerung.
In fünf qualitativen Projektforschungen gehen Studierende verschiedenen Fragen nach: Was gibt den Ausschlag dafür, wo sich junge Allgemeinärzte als Hausärzte niederlassen? Können Stipendien der Kassenärztlichen Vereinigung motivieren, die Praxis aufs Land zu verlegen? Welche Rolle spielt das DRK bei der ländlichen Gesundheitsversorgung? Mit welchen Problemen sind Hausärztinnen und -ärzte im ländlichen Raum konfrontiert und welche Entlastungsstrategien gibt es?
Die entstandenen Werkstattberichte reflektieren die Versorgungssituation und zeigen Herausforderungen der hausärztlichen Tätigkeit im ländlichen Raum an konkreten Beispielen auf.