Direkt zu:

Literatur

Hollederer, Alfons 2011 Erwerbslosigkeit, Gesundheit und Präventionspotenziale
Ergebnisse des Mikrozensus 2005

VS Verlag für Sozialwissenschaften Wiesbaden

Die Arbeitslosenforschung ist noch wenig eingebunden in die Wissenschaftsdiskussion über soziale und gesundheitliche Ungleichheit. Erwerbslosigkeit ist eine der sozialen Determinanten, die auf die Gesundheit in einem komplexen Zusammenspiel von gesellschaftlichen Rahmenbedingungen und Lebensweisen einwirken kann. Ziel der Studie ist es, durch Analysen des repräsentativen Mikrozensus 2005 Erkenntnisse über Krankheitsrisiken von Arbeitssuchenden, ihre Effekte auf die Arbeitsmarktintegration sowie Ansatzpunkte für die Prävention und Gesundheitsförderung zu gewinnen. Dabei wird ein umfassender Überblick über theoretische Erklärungsansätze der Gesundheitsbelastung durch Arbeitsplatzverlust und den Stand der empirischen Forschung gegeben.
Das Buch ist in der Reihe „Psychologie sozialer Ungleichheit“ erschienen. Der Autor, PD Dr. Alfons Hollederer, promovierte und habilitierte in Public Health und ist am Landesinstitut für Gesundheit und Arbeit NRW tätig.