Direkt zu:

Literatur

Unschuld, P. U. 2014 Ware Gesundheit – Das Ende der klassischen Medizin

Verlag C.H. Beck München

Heute besitzt das Gesundheitswesen ein höchst beeindruckendes Potenzial, Krankheiten zu heilen, Leiden zu mindern und Lebensläufe zu beeinflussen. Gleichzeitig naht das Ende der klassischen Medizin. Technischer Fortschritt, geänderte Formen der Wissensbildung, gesellschaftlicher Wandel und an erster Stelle die zunehmende Ökonomisierung haben die Ärzte als zentrale Entscheidungsträger verdrängt und neue Akteure an die Macht gebracht. Diese betrachten erstmals in der Geschichte den Kranken als Ressource und Gesundheit als Ware.

Zum Autor:
Prof. Paul Unschuld ist Direktor des Horst-Görtz-Stiftungsinstituts an der Charité in Berlin.