Direkt zu:

Literatur

Bossenmayer, J. 2015 Wider die ärztliche Kunst? – Recht und Unrecht in der Medizin

Georg Thieme Verlag Stuttgart

Ärztliches Handeln bewegt sich nicht selten in einer juristischen Grauzone. Manche Ärzte nehmen es mit den rechtlich verbindlichen Vorgaben nicht so genau. Andere begeben sich unwissentlich auf dünnes Eis, wenn sie ihren Handlungsspielraum zu großzügig interpretieren. Zudem gibt es immer wieder Fälle, in denen medizinisch sinnvolles, ethisch richtiges und juristisch korrektes Handeln nicht recht übereinstimmen. Wirtschaftliche Interessen und Zwänge, Alltagsstress und Überforderung, Unachtsamkeit oder gar Gleichgültigkeit, aber auch die Überzeugung, ethisch im Recht zu sein – die Gründe für juristisch fragwürdiges Handeln in der Medizin sind vielfältig.
 
Am Beispiel konkreter Fälle informiert Jörg Bossenmayer, der als Fachanwalt für Medizinrecht arbeitet, über medizinrechtliche Themen wie Arztrecht, Arzthaftung, Schadensersatzforderungen, Gesellschafts- oder Krankenhausrecht. Die Fälle beruhen auf wahren Begebenheiten, die zum Schutze der Beteiligten hier modifiziert wiedergegeben werden.