Direkt zu:

Literatur

Gottwald, S. 2016 Die rechtliche Regulierung medizinischer Innovationen in der Gesetzlichen Krankenversicherung

Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden

Die Medizin ist von einer ständigen und rasanten Weiterentwicklung geprägt. Medizinische Innovationen gelten dabei als Hoffnungsträger für die Verbesserung der Gesundheitsversorgung, stellen die solidarisch finanzierte Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) aber zugleich vor große Herausforderungen, da sie die Kosten des medizinischen Fortschritts nicht unbegrenzt tragen kann. Der Innovationszugang in der GKV erweist sich nicht nur als ein gesundheitspolitisch äußerst umstrittenes, sondern auch als ein rechtlich höchst unübersichtlich reguliertes Problemfeld.
Die Dissertation nimmt sowohl ärztliche Untersuchungs- und Behandlungsmethoden, Heil- und Arzneimittel als auch medizin-technische Innovationen in den Blick. Sie widmet sich neben einer Klärung zahlreicher Detailfragen daher insbesondere einer umfassenden Analyse und dogmatischen Systematisierung des Rechts der Innovationsregulierung in der GKV. Sie zeigt Schwachstellen der Regulierung auf und präsentiert rechtspolitische Lösungsansätze.